Johann Lafers köstliches Hirschgulasch Rezept

Hier haben Sie das köstliche Hirschgulasch Rezept von Johann Lafer. Dieses Gericht ist perfekt für die kalten Wintermonate und wird Ihre Geschmacksknospen verwöhnen. Das zarte Wildfleisch wird langsam geschmort und mit einer reichhaltigen Sauce aus Rotwein, Gewürzen und Gemüse verfeinert. Das Ergebnis ist ein herzhaftes und aromatisches Gulasch, das perfekt zu Knödeln, Nudeln oder Kartoffeln passt.

Um das Rezept von Johann Lafer zu sehen, schauen Sie sich das folgende Video an:

Hirschgulasch Rezept von Johann Lafer

Hirschgulasch Rezept von Johann Lafer

Das Hirschgulasch Rezept von Johann Lafer ist ein beliebtes Gericht, das besonders in der kalten Jahreszeit gerne zubereitet wird. Es ist ein herzhaftes und wärmendes Gericht, das den Gaumen verwöhnt.

Um das Hirschgulasch von Johann Lafer zuzubereiten, benötigen Sie einige Zutaten. Dazu gehören:

Zutaten:

  • 1 kg Hirschfleisch
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Karotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Tomatenmark
  • 500 ml Rotwein
  • 500 ml Wildfond
  • 2 Lorbeerblätter
  • 4 Wacholderbeeren
  • 1 Zweig Thymian
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Öl zum Braten

Um das Hirschgulasch zuzubereiten, beginnen Sie damit, das Hirschfleisch in kleine Würfel zu schneiden. Die Zwiebeln, Karotten und Knoblauchzehen werden ebenfalls klein geschnitten.

In einem großen Topf erhitzen Sie etwas Öl und braten das Hirschfleisch von allen Seiten an, bis es schön braun ist. Nehmen Sie das Fleisch aus dem Topf und stellen Sie es beiseite.

In demselben Topf braten Sie nun die Zwiebeln, Karotten und Knoblauchzehen an, bis sie weich sind. Geben Sie das Tomatenmark hinzu und braten Sie es kurz mit an.

Dann geben Sie das Hirschfleisch wieder zurück in den Topf und löschen es mit Rotwein und Wildfond ab. Fügen Sie die Lorbeerblätter, Wacholderbeeren und den Thymian hinzu. Würzen Sie das Ganze mit Salz und Pfeffer nach Geschmack.

Decken Sie den Topf mit einem Deckel ab und lassen Sie das Hirschgulasch für etwa 2 Stunden bei niedriger Hitze köcheln. Das Fleisch sollte schön zart und saftig werden.

Während das Hirschgulasch köchelt, können Sie Beilagen wie Spätzle oder Knödel zubereiten. Diese passen hervorragend zu dem herzhaften Geschmack des Gulaschs.

Sobald das Hirschgulasch fertig ist, nehmen Sie die Lorbeerblätter, Wacholderbeeren und den Thymian aus dem Topf heraus. Das Fleisch sollte nun zart und saftig sein und in der Sauce köcheln.

Servieren Sie das Hirschgulasch heiß mit den Beilagen Ihrer Wahl. Sie können das Gericht nach Belieben mit frischen Kräutern garnieren.

Hirschgulasch von Johann Lafer